Grillen bei denCaspars

Hallo Leute,
als Ruhrietreffen-Erstling faellt mir nun die (ungeschriebene) Pflicht zu, einen Bericht vom letzten Wochenende (L-WE) zu posten! Als Laien-Journalist bin ich natuerlich bestens geeignet! So hatte ich denn auch nichts zu schreiben dabei (fuer Notizen), selbst eine Uhr fehlte mir, und wo wir langgefahren sind ist mir immer noch schleierhaft!
Allenfalls ein paar (Vor-)Namen fielen mir mit Muehe noch ein! Deshalb wirds wohl der chaotischste Bericht seit "DRM-Gedenken"!

Das Chaos begann fuer mich schon am Samstagmorgen, ich hatte schlichtweg verpennt!
Ich also nach dem Duschen (KALT-selbstredend!), etc., kurz noch Elmar anrufen (war nich' da), und ab auf die Wuestensau Richtung Hohensyburg. Mein Fruehstueck hatte ich kurzerhand dorthin verlegt, - ich wusste ja auch von dieser goettlichen Imbiss-Bude am Treff!
Elf-Uhr-zwanzig bin ich in Duisburg los, kurz nach zwoelf taetigte ich den ersten Biss ins Broetchen und die erste Kaffee-Spuelung. Nach-und-nach trudelten dann auch die ersten DRM-Kraecks ein. Erwaehnenswert in diesem Zusammenhang finde ich die Tatsache dass die "West-Ruhrie-(Unter-)Gruppe" - die "SPS-Ruhrie-Biker" [>1], ihrem Namen nicht gerecht wurden und als erste VOLLZAEHLIG am Treff anwesend waren! Nachdem dann genuegend Nikotin inhaliert war und auch die Bilder von Rita und Olafs Hochzeit ausreichend Fettflecken zierten, gings dann los. Ach, nee! -Stimmt nich'! -Elmar, der kurz nach mir noch ankam, musste erst noch seine Polaroid fuer ein Gruppenfoto rausruecken. Das Gruppenfoto war/ist als Genesungsanreiz fuer Dirk Strada bestimmt. Es ging dann schliesslich durch unzaehlige Kurven und Orte, ueber noch mehr Strassen, quer durchs Schauerland, was uebrigens (nicht nur) meiner Wuestensau sehr gefallen hat.
Sehr loeblich anerkennen muss ich auch die Ausfahrt-Vorbereitung, war doch eigens fuer die Teilnehmer die StVo ausser Kraft gesetzt worden! Verbesserungen sind natuerlich immer moeglich.

-So haette beispielsweise, durch noch bessere Absprache mit den Behoerden auf Elmars Polaroidfoto verzichtet werden koennen!

Auf der ganzen Tour gab's auch nur zwei kleinere Zwischenfaelle: - Franks Honda gab den Geist auf, da er mit Handy ausgeruestet war hatten wir aber die Erlaubnis, von ihm, weiterzufahren.

- An einer Stelle, ich glaube es war irendwas mit "Rom-" oder "Roemberg", wurde die Gruppe boese auseinandergerissen und ein Teil machte 'ne Stadtrundfahrt auf der Suche nach dem Anderen!

Wie kam's dazu?

Es gab die (stille) Uebereinkunft, dass beim Abbiegen der Letzte im Tross an dieser Stelle auf die Anderen wartet.
-Ging auch ganz gut! -Bis das Los an einen Ducati-Fahrer fiel!
-ER HATTE ANGST ALLEINE!!!!!
(Scheisse, -hab' jetzt ne' Schreibstoerung! Die Tastatur is' feucht!) Na ja gut, wer weiss wie ich reagieren wuerde:
Alleine auf weiter Flur, mit 'nem Monster zwischen den Knien!

Es ging also durch's Sauerland, rueber nach Paderborn. Maria und Michael hatten sich dankenswerter Weise bereiterklaert in ihrem Garten die Grillfete auszurichten! Leider war der Grill aber zu klein fuer (H)Eike der Collie-Huendin, so dass ich mich nach nahrhaftem Ersatz umsehen musste! Meine Frage nach der naechstgelegen Pommes-Bude verletzte Michaels Gastgeber-Ehre aber dann doch arg! Er hatte auch noch etwas Grillfleisch im Kuehlschrank, so dass ich den ersten Hunger stillen konnte! Als naechstes bot mir jemand namens Uwe ein ueberzaehliges Stueck Holzfaeller-Steak an, so gross wie ein ausgewachsener Pizza-Teller! (Tausend-Dank nochmal!)

Nachdem der Hunger gestillt war gings zum gemuetlichen Teil des Abends ueber. Sehenswert war das Video von Ritas und Olafs Hochzeit, schade dass ich von dem Ereignis zu spaet erfuhr! Um den Maedels nicht das Mineralwasser wegzusaufen, musste ich mich am, mit Krombacher gefuelltem, Swimmingpool guetlich tun. (Und das mir als Anti-Alkie!) Es wurde ein gelungener Abend, die Lach- und Labermuskeln reichlich strapaziert:

-Viel Sympathie und Anerkennung konzentrierte die "89" auf sich;

-Dirk outete sich als Rollerfahrer und Trike-Gruesser, was eine Diskussion ueber den Entzug der "rrr-Nummer" in Gang setzte;

-Eine der Hausratten inspizierte meine Lederkombi, konnte aber nicht damit warten bis ich sie ausgezogen hatte!(...)

Irgendwann, vielleicht so gegen eins, wurden allen die Augen schwer...

Am Sonntagmorgen dann, nach ueppigem Fruehstueck, noch 'ne Tour zum "Koeterberg". Mir wars noch etwas zu Frueh, was Dirk dann dazu veranlasste meine Kurventechnik anzumahnen... Anschliessend gings auf den Heimweg, weil ich keine Boecke auf Dosenbahn hatte schloss ich mich Tore an, der noch etwas das Sauerland erkunden wollte.

Alles in allem ein sehr gelungenes Wochenende, mit , fuer mich, insgesamt ca. 600 Km mehr auf dem Tacho! Sollte mir nichts Boeses wiederfahren, bin ich beim naechsten Mal wieder dabei!

Kolbenfresser und Rahmenbruch!
Udo mit der Wuestensau

Mail: wuestensau_drv@hotmail.com


[back] Zurück

(c) Volkmar Wieners, Anfang 1997